Logo - Dr.phil.Kristina Etter
Teaserbild - Naturheilverfahren

Zitat Avilia

Naturheilverfahren

Seelische Konflikte werden auch über den den Körper ausgedrückt. Der Körper ist unser wichtigster Partner in diesem Leben und trägt unsere Entwicklung bedingungslos mit. Krankheiten haben immer einen Bezug zur Seele und und zu unserem Ich-Erleben. Es kann sehr hilfreich sein, zu erkennen und zu entschlüsseln, was unser Körper ausdrücken möchte und die seelischen Hintergründe zu erlösen.

Die Behandlung darf sowohl die körperliche, als auch die psychische und seelische Ebene umfassen. Wo schulmedizinische Behandlung angezeigt ist, sollte diese auch genutzt werden. Medikamente sind ebenfalls gute Partner in einem umfassenden Heilungsprozess. Naturheilkundliche  Mittel und Verfahren können begleiten und unterstützen und auch einer schulmedizinischen Behandlung hilfreich zur Seite stehen.

Synergetische Homöopathie
Die synergetische Homöpathie stärkt die Lebenskraft in uns. Damit können sich unsere Selbstheilungskräfte entfalten und Körper, Geist und Seele befreien, stärken und in Einklang bringen.

Diese Homöpathie vereint Kinesiologie und klassische Homöpathie in einem zeitgemäßen Behandlungsverfahren bei dem schnell und leicht behandelt werden kann. Sowohl chronische Belastungen, als auch akute Erkrankungen können sehr erfolgreich begleitet werden.


Naturheilverfahren-Bild01
Hormonberatung
Unser Körper entfaltet seine Aktivität inspiriert durch Botenstoffe. Hormone und Neurotransmitter werden ausgeschüttet, um Zellen und Organe zu informieren, die gewünschten Stoffwechselprozesse ablaufen zu lassen. Diese Vorgänge umfassen alle Bereiche der körperlichen und psychischen Gesundheit. Wenn das Hormonsystem und die Neurotransmitter gut im Fluss sind, beeinflusst das alle Lebensbereiche positiv und hält den Körper jünger und gesünder. Viele Erschöpfungssyndrome, chronische Krankheiten oder atopische Erkrankungen (Allergien/Unverträglichkeiten) werden durch Neubalancierung der Hormone und Neurotransmitter erfolgreich behandelbar.

Naturheilverfahren-Bild01
Hormontestungen
Testungen der Hormonspiegel können im Serum oder Speichel vorgenommen werden. Speicheltestungen sind inzwischen sehr zuverlässig für die Bestimmung der aktiven Hormone und geben gute Rückschlüsse im Hinblick auf die Aktivität der Geschlechtshormone und der Nebennierenhormone. Schilddrüsenhormone, spezielle Testungen in Bezug auf Fruchtbarkeit oder die Aktivität der Hypophyse sollten durch Blutentnahme getestet werden.

Damit Hormone und Neurotransmitter in der angemessenen Menge ausgeschüttet werden und wirken können, dürfen Körper und Geist gereinigt und der Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen werden. Medikamente, die in die Aktivität der Neurotransmitter eingreifen oder bioidentische Hormone sind nötig, um in akuten Krisen der Psyche und des Körpers Hilfe zu geben. Wenn körperliche Strukturen zerstört sind, müssen sie auch langfristig eingesetzt werden. Dann sind die Nebenwirkungen auch eine annehmbare Last, gegenüber dem, was passiert, wenn keine Medikamente verfügbar wären.

Haben Körper und Psyche aber noch gesunde Strukturen und selber die Möglichkeit sich zu regenerieren, oder auszugleichen, wäre es langfristig auch der leichtere und einfachere Weg, dies zu nutzen. Substitution blockiert im Körper die eigenen Strukturen zur Bereitsstellung der gewünschten Stoffe und Abläufe. Kurzfristige Lösungen haben den Preis, dass man eigene Fähigkeiten verliert und Nebenwirkungen und Folgekosten in Kauf nehmen muss. Es lohnt sich, dem eigenen Körper/Geist/Seele System die Chance zu geben, sich zu entfalten. Mit meinen Klienten entwickele ich einen für sie passenden Weg, dies umzusetzen.

Naturheilverfahren-Bild02

Zitat Avilia
Detox für Körper und Seele
Hormone und andere Botenstoffe brauchen für einen guten Fluss bestimmte körperliche und seelische Voraussetzungen. Auf körperlicher Ebene ist es wichtig, möglichst wenig Störungen durch Belastungen wie Schwermetalle, Medikamentenrückstände und Entzündungen sowie andere belastende Stoffe zu haben. Die Reinigung des Körpers ist möglich, in dem die Organe gestärkt werden und ihrer ausleitenden Tätigkeit gut nachgehen können.
Der Körper braucht für die einzelnen Systeme gut aufeinander abgestimmte  naturheilkundliche Mittel, gute Ernährung, bei Bedarf Nahrungsergänzende Mittel und Wasser um sich zu reinigen.

Der Darm sollte bei Befarf gereinigt und aufgebaut werden, damit Stoffwechselprozesse gut ablaufen können, das Immunsystem gestärkt ist und Unverträglichkeiten und Allergien, vorgebeugt werden kann.

Naturheilverfahren-Bild03

Zitat Avilia
Der Säure Basen Ausgleich ist wichtig, für den Zellstoffwechsel. In einem übersäuerten oder zu basischen Milieu läuft dieser nicht richtig ab. Hier darf unterstützt werden.

Ebenso wichtig ist es, die Kraftwerke der einzelnen Zellen, die Mitochondrien zu stärken, damit sie gut arbeiten und der Zellstoffwechsel kraftvoll und gut gelingen kann. Die Mitochondrien haben eine Schlüsselfunktion im Ausdruck unserer Lebenskraft.

Heilungsprozesse brauchen ein gutes Ineinandergreifen von Stärkung und Loslassen. Ein Organ, eine Seele oder eine Zelle, die gestärkt, versorgt und in Sicherheit gebracht werden, können loslassen, was nicht mehr dienlich ist, sich regenerieren und mit frischen Energien füllen. Loslassen ohne Stärkung und Sicherheit gelingt selten.

Der Wechsel von Aufbauen und Ausleiten auf der körperlichen und seelischen Ebene darf individuell abgestimmt und begleitet werden. In meiner Praxis entwickele ich mit meinen Klienten Möglichkeiten, die zu ihrem Leben passen und begleite sie dabei.

Naturheilverfahren-Bild04
Zitat Avilia
Psychosomatik
Kaum ein Begriff ist in der Medizin in den letzten Jahrzehnten so missverständlich eingesetzt worden, wie der der Psychosomatik. Allmählich verändert sich hier das Bewusstsein dahingehend, dass psychosomatische Befunde keine rein kognitiven Vorgänge im Patienten sind. Zum Teil ist das einer Verfeinerung der Diagnostik zu verdanken, zum Teil einer besser für dieses Gebiet sensibilisierten und ausgebildeten Generation von Menschen in Medizinberufen. Psychosomatische Erkrankungen hat es immer gegeben. Sie kommen da besonders häufig vor, wo Menschen ihre seelischen Belastungen nicht heilen können. Kriege, Katastrophen, Mangel, Unsicherheit  und Überforderung, Stress und Leistungszwänge hinterlassen immer eine Spur psychosomatischer Belastungen.

Hier darf behandelt werden und zwar sowohl auf der Ebene des Körpers als auch auf der psychischen und seelischen Ebene. Wenn der Körper an einer bestimmten Stelle Mangel zulässt, hat er hier auch eine Schwäche und braucht Unterstützung. Wenn diese gegeben wird, ohne das seelische Problem zu lösen, kann es nach einer gewissen Latenzzeit zur Wiederholung kommen oder zur Verschiebung zu einem anderen Symptom. Wird nur auf der seelisch – mentalen Ebene gearbeitet, kann ein Heilungsprozess recht zäh sein. Der Körper kann zwar wieder eine Balance finden, aber mit Unterstützung durch geeignete Medikamente und Therapien geht das schneller und mit weniger Leiden. Auch hier ist es wichtig, eine liebevolle und mitfühlende Haltung sich selbst gegenüber zu entwickeln. Wichtig ist zu verstehen und anzunehmen, dass es ein Weg zu einem besseren Selbstverständnis und größerem Selbstbewusstsein ist. Das ist das Geschenk dieser Befunde.